Termine

14.06.2016 07:45 Uhr   Auftaktveranstaltung für die Seminarphase 2016/17 (Pflichtveranstaltung!), anschließend ist Unterricht in der 2. Fremdsprache.
Der Zeitplan für das Seminar bis Ende des Schuljahres wird bekanntgegeben.

28.06.2016    08:00 Uhr    Bücherabgabe und anschließend Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen sowie Beratung der Schüler bei der Entscheidung über die Meldung zur mündlichen Prüfung in einem Fach der schriftlichen Prüfung

29.06.2016    bis 08:00 Uhr    Meldung zur mündlichen Prüfung in einem Fach, das nicht Gegenstand der schriftlichen Prüfung ist und/oder Gegenstand der schriftlichen Prüfung ist; persönliche Meldung der Schüler im Sekretariat ist erforderlich!
Bei nicht fristgerechter Meldung ist die Teilnahme an einer mündlichen Prüfung nicht mehr möglich!

29.06.2016    11:00 Uhr    Bekanntgabe der Zeitpläne für die mündlichen Prüfungen in Fächern der Fachabitur-/Abiturprüfung und der sonstigen Prüfungen

30.06.2016    ab 07:45 Uhr    Mündliche Fachabitur- u. Abiturprüfungen
01.07.2016    ab 07:45 Uhr    Mündliche Fachabitur- u. Abiturprüfungen

08.07.2016    ab ca. 18:00 Uhr    Fachabitur-/Abiturfeier mit Zeugnisausgabe im Forum in Günzburg mit Gottesdienst

 27.07.2016    Feststellprüfung

Alle Termine

Aktuelles

9.-13.05.2016    Vorbereitungswoche für die schriftlichen Abiturprüfungen der 12. und 13. Klassen

2 Erste Sieger und 2 Zweite Sieger beim 46. Internationalen Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken in Krumbach.

Exkursion nach Garching

Description of Picture.Physik in Forschung, Entwicklung und Medizintechnik: Besuch des FRM II in Garching

Am Donnerstag, 9.4.2015 besuchten die Schüler der 13. Klasse Technik die Forschungs-Neutronenquelle „Heinz Maier-Leibnitz“, kurz FRM II, in Garching.

Nach einer Führung durchs Betriebsgelände wurden sie vor der Sicherheitsschleuse von Herrn Bauer, Doktorand der Chemie und am FRM II tätig, empfangen. Nachdem sämtliche Sicherheitsvorkehrungen wie Abgabe der Handys, Taschenmesser und nahezu aller metallischen Gegenstände, sowie die Registrierung des Personalausweises und Leibesvisitationen, abgeschlossen waren, führte Herr Bauer die Gruppe auf Level 17, von wo aus die Neutronenquelle, 8 kg Uran, samt ihrer Bestückungsanlage bestens beobachtet werden konnte. Herr Bauer erläuterte von hier aus sehr detailliert, mit großem Fachwissen und hoher gesellschaftspolitischer Kompetenz, das Prinzip einer Neutronenquelle und deren Nutzung für die Forschung, sowohl im medizinischen, als auch im physikalischen, chemischen und biologischen Fachgebiet. Nebenbei erklärte Herr Bauer wie auf moderne Weise Silicium Einkristalle präzise mit Phosphor und Arsen dotiert werden können, was einen entscheidenden Einfluss auf die Prozessorleistung und die Prozessorfehlerrate hat. Im Anschluss daran besuchte die Schülergruppe mehrere tiefer gelegene Levels der Anlage, auf denen die Mess- und Versuchseinrichtungen für die Neutronen verschiedener Geschwindigkeiten installiert sind. Auch hier bewies Herr Bauer große Fach- und Sachkenntnis und erläuterte der Schülergruppe elegant, unterhaltsam und verständlich die jeweiligen Messapparaturen und die Anwendung der Forschungsergebnisse an den Universitäten und in der freien Industrie. Herr Bauer knüpfte dabei gekonnt an das Vorwissen der Schüler (Braggsches Gesetz, Interferenz, Welle-Teilchen-Dualismus) an, und führte sie weit über den Stoff der 13. Klasse hinaus.

Nach 3 Stunden Führung und abermaligem Durchlaufen der Sicherheitschecks sowie einer strahlenschutztechnischen Untersuchung war die Führung leider viel zu schnell vorbei und die Schüler besuchten mit ihrer Lehrkraft noch den naheliegenden Campus der TU München.

Es ist im Besonderen anzumerken, dass die Exkursion und Führung von unserem Schüler und SMV Sprecher Herrn Simon Dischl in die Wege geleitet wurde, in den Osterferien stattfand und von allen Schülern der 13. Klasse Technik besucht wurde.

AB