Termine

13.01.2018    9-13 Uhr Info-Samstag. Das Programm finden Sie hier.

26.02.2018    Ski-Tag

26.02.-09.03.2018    Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2018/19 Mehr...

Aktuelles

Roman Röll (von BR 3) über die FOSBOS. Mehr...

NEU Info-Film über die FOSBOS

Film über den Neubau

Der Förderverein der FOSBOS Krumbach ist gegründet worden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Seminar 2017/18    Informationen und Downloads für die Arbeit finden Sie hier.

 

Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

Fach mit bayernweit einheitlicher Abschlussprüfung

Robert Lembke sagte einst scherzhaft: Bilanz sei Unzucht mit Zahlen

Ziele des Faches

Ziele des Faches, erläutert anhand eines Auszugs aus dem Lehrplan:

„Im Fach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen soll problemlösendes Denken gefördert und das Interesse geweckt werden, unterschiedliche betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen von verschiedenen Seiten anzugehen und zu lösen.“

Unterrichtsinhalte

In der 11. Jahrgangsstufe bearbeiten die Schülerinnen und Schüler Fragestellungen der Vollkostenrechnung (= Teil des internen Rechnungswesens), anhand derer vorwiegend langfristige Produkt- bzw. Produktionsentscheidungen getroffen werden. Daneben bearbeiten die Schüler/-innen Geschäftsfälle, indem sie diese sowohl auf der Beschaffungs- als auch auf der Absatzseite mit den Mitteln des externen Rechnungswesens dokumentieren (buchen). Im Lerngebiet Materialwirtschaft erhalten die Schüler/-innen Einblick in die Lagerwirtschaft und beurteilen anhand geeigneter Kennzahlen die Wirtschaftlichkeit der Lagerorganisation von Unternehmen. Der Bereich Produktionswirtschaft erörtert die Planung des Produktionsprozesses und stellt verschiedene Produktionsverfahren vor; zudem werden verschiedene Qualitätsansätze diskutiert.

In der 12. Jahrgangsstufe treffen die Lernenden mittels Teilkostenrechnung vorwiegend kurzfristige Produkt- bzw. Produktionsentscheidungen. Im Rahmen des externen Rechnungswesens übernehmen die Schüler/-innen anfallende Arbeiten zur Erstellung des Jahresabschlusses (GuV bzw. Bilanz). Im Bereich der Finanzwirtschaft werden Vor- und Nachteile von Kreditarten besprochen und im Marketing lernen die Schüler/-innen beispielsweise die Bedeutung der 4p`s (product, place, price und promotion) für den Erfolg von Unternehmen kennen und anwenden.

Im 13. Jahrgang werden die erworbenen Kenntnisse im Bereich der Kostenrechnung aus den vorangegangenen Jahrgängen vertieft, indem die Schüler/-innen die Vorteile der flexiblen Plankostenrechnung nutzen. Daneben werden den Schüler/-innen Spezialfälle wie nichtlineare Kostenverläufe (z.B. aufgrund von Mengenrabatten, Überstundenzuschlägen, unterschiedlichem Energieverbrauch etc.) und deren Auswirkungen auf die Unternehmensentscheidungen aufgezeigt. Zudem beurteilen die Schüler/-innen anhand von Bilanzkennziffern die wirtschaftliche Situation von Unternehmen und kalkulieren die Vorteilhaftigkeit von möglichen Investitionen anhand verschiedener Kriterien (statische/dynamische Investitionsrechnung). Im Bereich Management wenden die Schüler unterschiedliche Ansätze der Unternehmensführung an und erkennen deren Vorteile bzw. Risiken.